SafeCoin staken

Proof of Stake (POS): Passives Einkommen mit dem  Besitz von Krypto generieren

Durch den Besitz einer POS-Kryptowährung wie SafeCoin sind Sie automatisch Teil des Netzwerks. Durch das Staken Ihrer Coins generieren Sie zudem ein passives Einkommen durch den Einsatz eines Validators. Klingt kompliziert? Ist es gar nicht. Hier ist eine kurze Erklärung, warum!

Staken "in a nutshell"

Die SafeCoin-Blockchain und die Transaktionen laufen auf Computern innerhalb des SAFE-Netzwerks. Um Transaktionen in der Blockchain zu verifizieren, benötigen die Computer – Validatoren genannt – SafeCoins als Treibstoff. Im Gegenzug erhalten die Validatoren-Computer auch SafeCoins als Belohnung für abgeschlossene Validierungen. Dabei gilt: Je mehr SafeCoins ein Validator an sich bindet, desto mehr Coins bekommt er als Belohnung (= rewards) für eine durchgeführte Aktion. So übersteigen ab einer bestimmten Höhe an gestakten SafeCoins die als Belohnung erhaltenen SafeCoins die Kosten für eine Validierung – und der Valdiator wird somit profitabel.

Dezentralisierung, Verbindlichkeit & Interesse

Mit dem Staken vertrauen Sie prinzipiell Ihre Coins einem oder mehreren Validatoren an – und unterstützen so aktiv das dezentralisiertes Netzwerk SAFE. Mit jedem neuen Validator wird die SafeCoin-Blockchain dabei stabiler und dezentraler zugleich.

Staken ist nicht mit dem Verlust der Kontrolle über Ihre Coins gleichzusetzen. Im Gegenteil: Sie können sich Ihre Coins jederzeit auszahlen lassen – und auch weiter einzahlen. Sie geben Ihre Coins also nie ganz aus der Hand, sondern verleihen sie für eine bestimmte Zeit lediglich.

SafeCoin staken ist innerhalb kurzer Zeit möglich, wenn Sie die benötigte Wallet besitzen. In der Regel können Sie SafeCoins ab etwas mehr als zwei Tagen nach dem Einrichten staken – und durch die Zinsen ein passives Einkommen generieren. 

Passives Einkommen und Deflation

Der jährliche Zinssatz (APR) für gestakte SafeCoins ist von dem Vermittlungsentgelt abhängig, das ein Validator seinen Stakeholdern gutschreibt. In den meisten Fällen sind bis zwischen 4 und 6 Prozent realistisch. Es gibt allerdings im SAFE-Netzwerk auch Validatoren, die eine Gebühr in Höhe von 100 Prozent verlangen und daher offensichtlich kein Interesse an anderen Stakeholdern haben bzw. unrentabel sind. Für alle anderen gilt: Neue Teilnehmer sind immer willkommen.

Eine Anmerkung noch zum Thema Deflation: SafeCoin weist ein endliches Angebot an Coins auf – und ist somit nicht inflationär. Der effektive Jahreszins bzw. das Stake-Entgelt ist daher nur für SAFE gültig und kann beim Wechsel in eine andere Währung variieren.

Wie Sie SafeCoin staken